Deutsch- Türkische Jugend Hamburg

Freier Träger in der Jugendhilfe!

Projekt: Atatürk

Mustafa Kemal Atatürk ist das Symbol einer demokratischen und modernen Türkei, in der jeder frei leben kann. In vielen Ländern stehen seine Statuen und Gedenktafeln, wie z.B. in den USA, Australien, Niederlande etc. Mit seinen Bestrebungen für Gleichberechtigung zwischen Frau und Mann, Demokratie, Rechtstaatslichkeit und den Frieden in der Welt spielte er eine Vorreiterrolle in einer Zeit, in der Imperialismus, Krieg und Zerstörung die Welt beherrschten.

Wir setzen uns für die Benennung einer öffentlichen Fläche im Bezirk Hamburg-Mitte nach Mustafa Kemal Atatürk ein. Hierzu haben wir knapp 5000 Unterschriften gesammelt.

Wer war Mustafa Kemal Atatürk?

  • Mustafa Kemal Atatürk (1881-1938) ist der Gründer und der erste Präsident der türkischen Republik.
  • Im Januar 1915 wurde ihm das Kommando über die auf der Halbinsel Gallipoli stationierte 19. Division der 5. Armee übertragen.
  • Auf diesem Posten vollbrachte er im Abwehrkampf gegen die Alliierten, welche die Herrschaft über die Dardanellen erringen wollten, eine legendäre militärische Glanztat, die schließlich den Rücktritt des britischen Ersten Lords der Admiralität Winston Churchill zur Folge hatte.
  • 19. Mai 1919 überfahrt nach Samsun. Beginn der Unabhängigkeitsbewegung.
  • Auf seine Entlastung aus der osmanischen Armee reagierte er mit dem Ablegen der Uniform und der Einberufung von Kongressen in Erzurum und Sivas sowie der Gründung der Nationalversammlung 1920 in Ankara (Ankara wurde in der Folge nach und nach zur neuen türkischen Hauptstadt ausgebaut.)
  • Todesurteil durch osmanische Regierung.
  • Durch Siege über die Griechen, wurde Mustafa Kemal von der Nationalversammlung zum Oberbefehlshaber ernannt.
  • 1921 wurde er von der Nationalversammlung zum Marschall ernannt und mit dem Ehrentitel “Gazi” geehrt. Seine politischen Leitlinien, die Prinzipien des Kemalismus, werden offiziell weiterhin hochgeladen.
  • Republikanismus im Sinne von Volkssouveränität,
  • Nationalismus als Wendung gegen den Vielvölkerstaat des osmanischen Zuschnitts,
  • Populismus als Ausdruck einer auf die Interessen des Volkes, nicht einer Klasse gerichteten Politik,
  • Revolutionismus im Sinne einer stetigen Fortführung von Reformen,
  • Laizismus, d.h. Trennung von Staat und Religion.
  • 1936 wird er für den Friedensnobelpreis durch griechischen Premierminister vorgeschlagen.
  • Klare Abgrenzung zu Hitler und Mussolini.
  • Aufnahme von geflüchteten Deutsch- Juden in die TÜrkei wie z.B. Ernst Reuter oder Clemens Holzmeister (Architekt)

 

Projekt: Midnight Soccer

Midnight Soccer ist ein Projekt, welches von DJ BÜGELBRETT geschaffen wurde, um Jugendliche von der Straße zu holen und die Integration zu fördern!

Integration, Werte, Freundschaft und Perspektive sind die Zutaten für dieses mitreißende Projekt. Wir als Deutsch- Türkische Jugend Hamburg unterstützen dieses tolle Projekt unseres Mitglieds.

Wir wollen in allen Bezirken Hamburgs Midnight- Soccer Turniere anbieten und damit junge Leute von der Straße holen.

Midnight Soccer ist ein Projekt, welches von DJ BÜGELBRETT geschaffen wurde, um Jugendliche von der Straße zu holen und die Integration zu fördern!

 

Integration, Werte, Freundschaft und Perspektive sind die Zutaten für dieses mitreißende Projekt. Wir als Deutsch- Türkische Jugend Hamburg unterstützen dieses tolle Projekt unseres Mitglieds.

Wir wollen in allen Bezirken Hamburgs Midnight- Soccer Turniere anbieten und damit junge Leute von der Straße holen.

Besonders in Problemvierteln und in der Nähe von Zentren für geflüchtete Menschen soll das Angebot platziert werden. Das langfristige Ziel ist es, das Angebot auf ganz Hamburg auszuweiten. In der Anfangsphase planen wir mindestens jeden Freitag oder Samstag eine Veranstaltung durchzuführen. Langfristig soll das Turnier freitags und samstags in jedem Bezirk angeboten werden.

Beim Midnight Soccer Hamburg sind alle Menschen willkommen. Das Angebot richtet sich aber in erster Linie an junge Erwachsene zwischen 18 und 28 Jahren mit Flucht- und oder Migrationshintergrund, die ansonsten wenig Möglichkeiten haben, ihre Freizeit gemeinsam sinnvoll zu verbringen. Dieses Angebot soll aber niemanden ausschließen. Im Gegenteil: Eine Durchmischung mit “Althamburgern- und Hamburgerinnen”, verschiedenen Religions- und Kulturzugehörigkeiten sind ausdrücklich gewünscht.

 

Projekt: 19. Mai- Gedenktag für Atatürk, Jugend- und Sportfeiertag

Die Türkei ist wahrscheinlich das einzige Land auf der Welt, was einen Jugend- und Sportfeiertag“ hat.
Der 19. Mai 1919 stellt einen Wendepunkt in der türkischen Geschichte dar. Die Deutsch-Türkische Jugend Hamburg organisiert seit ihrer Gründung einen kulturellen Empfang anlässlich des Feiertages.
Wir wollen Jugendliche ob mit oder ohne Migrationshintergrund ermutigen, ihr Potential und Kreativität zu nutzen und auf die Bühne zu bringen. Das kulturelle Programm des Abends wird durch Vereinsmitglieder ausgestaltet und organisiert. Neben musikalischen Darbietungen, versuchen wir durch Gedichte, Schauspiel und Tänze türkische Kultur zu vermitteln. Und natürlich findet die Veranstaltung auf Deutsch und Türkisch statt.

 

Projekt: Spende für Obdachlose

Bei einem Mix aus Ehrenamt und Engagement, ist es eine Selbstverständlichkeit und unser Verständnis von Solidarität, dass wir Menschen helfen, denen es nicht gut geht. Insbesondere in den kalten Wintermonaten in Hamburg ist es notwendig, den Schwachen in unserer Gesellschaft zu helfen.

 
Daher haben wir Spenden gesammelt, um Obdachlosen Winterbekleidung wie Schale, Handschuhe u.ä. zu kaufen und zu verteilen.